Uwe Probst/Markus Krebs
Miltenberg, 13. Oktober 2020

Vorstandswahlen des FDP Kreisverbands Miltenberg

Mit erneuertem motivierten Team in die kommenden Jahre

Miltenberg. Auch auf die ehrenamtliche kommunale Parteiarbeit haben die wegen der Epidemie notwendigen Einschränkungen ihre Wirkungen gehabt. Der FDP Kreisverband konnte erst jetzt anstatt im März wieder zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Viele Mitglieder des erfolgreichen Vorstands sind weiterhin dabei aber auch Nachwuchs wurde in Verantwortung genommen.

In seinem Rechenschaftsbericht fasste der alte und neue Vorsitzende Frank Zimmermann die letzten Jahre zusammen: „Wir haben viel erreicht und sind für einen ländlich geprägten Landkreis ein Vorzeigekreisverband der Liberalen in Bayern. So verzeichnete der Kreisverband landesweit mit die besten Ergebnisse bei den vergangenen Bundes- und Landtagswahlen. Und vor allem die Kommunalwahl am Anfang dieses Jahres konnten die Liberalen als großen Erfolg verbuchen. Obwohl aus Altersgründen der seit Jahren erfolgreichste Kandidat Dr. Heinz Linduschka nicht mehr angetreten war, konnte durch viele neue Gesichter und das Engagement des Teams, das bisher beste Ergebnis bei einem Kommunalwahlkampf errungen werden. Somit konnten nicht nur die drei Mandate im Kreistag verteidigt werden – mit Jörg Reinmuth in Bürgstadt, Markus Krebs in Sulzbach zogen auch Liberale in die Ortsparlament ein. Mit Jörg Barth in Erlenbach stellt der FDP Kreisverband nun sogar den 3. Bürgermeister in der größten Kommune des Landkreises. Kreisschatzmeister Markus Krebs berichtete von einer geordneten Finanzlage, was nach den vergangenen Jahren keine Selbstverständlichkeit sei.

Auch an der Basis konnte man sich verbreitern und es kamen viele neue Mitglieder, zur aktiven Mitarbeit hinzu. Der Kreisverband möchte zukünftig noch mehr den Kontakt zu den Bürgern suchen und mit Ortsverbänden im realen Leben und Stammtischen in digitaler Form, jederzeit erreichbar und ansprechbar sein. Das Format des digitalen Stammtisches wurde (Corona geschuldet) von Uwe Probst ins Leben gerufen. Bereits die ersten drei durchgeführten Stammtische konnten mit Bundestagsabgeordneten als Gäste glänzen und waren gesellige und informative Veranstaltungen zu Bundes-, Landes- und Kommunalthemen. Zukünftige Stammtische werden über die Homepage unter www.fdp-miltenberg.de und das Facebook-Profil angekündigt. Folgen und Teilnehmen lohnt sich.

Bei den Vorstandswahlen wurde der bisherige Vorsitzende Frank Zimmermann (Dorfprozelten) mit einem starken Ergebnis für zwei Jahre in diesem Amt bestätigt. Als Stellvertreter stehen ihm Carolin Kehler (Faulbach) und Jörg Barth (Erlenbach) zur Seite. Die Ämter des Schriftführers mit Uwe Probst und Schatzmeister Markus Krebs (beide Sulzbach), komplementieren den Vorstand, zusammen mit den fünf Beisitzern Tobias Bachmann, (Obernburg), Marcus Fritzschka (Mömlingen), Jörg Reinmuth (Bürgstadt), Jürgen Ripp (Kleinwallstadt) und Philipp Wesselburg (Miltenberg). Die Kasse prüfen Max Honeck (Sulzbach) und Andreas Schwerdtfeger (Elsenfeld).

Zimmermann zeigte sich erfreut, dass im Kreisvorstand der Liberalen nun eine Mischung aus erfahren und neuen Mitgliedern aktiv sei. Mit dem neuen Team möchte die Kreis-FDP weiter die kommunale Basisarbeit stärken und verlässlicher Ansprechpartner für die Bürger sein.

Inhaltlich möchten die Liberalen weiterhin eine sachliche und keine aktionistische Arbeit leisten. Kreisrat Jörg Reinmuth sagte unter Beifall der Zuhörer, dass es wichtig sei, in die Bildung aller Jugendlichen zu investieren. Dies sei nachhaltig und spare langfristig auch Kosten im Sozialsystem. Jedes Kind im Landkreis Miltenberg brauche die Unterstützung, damit es unabhängig vom Elternhaus ein selbstbestimmtes Leben führen kann.

Für das kommende Jahr sicherte Frank Zimmermann dem Direktkandidaten für den Bundestag Werner Janneck die volle Unterstützung zu. „Wir möchten im Landkreis Miltenberg unseren Beitrag leisten, damit die FDP wieder stark im deutschen Bundestag vertreten ist“, so der Kreisvorsitzende Zimmermann abschließend.


Neueste Nachrichten


  • Markus Krebs
    Sulzbach am Main, 27. Nov. 20
    FDP: B469 ist Lebensader für Landkreis
    Kritik am Ausbau stößt auf Unverständnis
    KREIS MILTENBERG. Der FDP Kreisverband Miltenberg zeigt sich verwundert über die Kritik am Ausbau der B469 zwischen Großostheim und Stockstadt. Die Liberalen sehen die Bundesstraße als Lebensader für den Landkreis Miltenberg.
  • 24. Nov. 20
    Neues aus der FDP Unterfranken
  • 24. Nov. 20
    Aus dem Landtag: Dr. Helmut Kaltenhauser, MdL
    Bericht
    Die Corona-Pandemie beschäftigt das Parlament.  Seit Beginn der Pandemie und dem lock-down im März geht es im Landtag in vielen Bereichen darum, wie wir den Branchen, die von den Corona-Maßnahmen besonders betroffen sind, helfen können. Hierzu wurden milliardenschwere Hilfsmaßnahmen durch den Bayerischen Landtag verabschiedet. Dazu zählt auch der BayernFonds. Mit...
  • 24. Nov. 20
    Aus dem Bundestag: Prof. Dr. Andrew Ullmann, MdB
    Bericht
    Der November war geprägt von den US-Wahlen, dem momentanen Lockdown „light“ und wie wir damit umgehen sollen. Er war aber auch geprägt von der berechtigten Hoffnung auf einen oder mehrere Impfstoffe gegen COVID-19. Diese können uns vielleicht schon in den nächsten Monaten in die Lage versetzen, besonders vulnerable Gruppen in Gesundheitseinrichtungen und Pflegeheimen...