Uwe Probst/Markus Krebs
Miltenberg, 2. Mai 2021

FDP: Größtmögliche Freiheit trotz Pandemie ermöglichen

Stammtisch der FDP Miltenberg

Der FDP Kreisverband Miltenberg traf sich am vergangenen Dienstag zum monatlichen Online Stammtisch. Gäste waren diesmal neben dem Direktkandidaten für den Bundestag, Werner Jannek und der Bundestagsabgeordneten Sandra Bubendorfer-Licht auch der Fahrschulbetreiber Torsten Heidingsfelder und die Künstlerin Linda Schwarz aus Triefenstein bei Marktheidenfeld.

In der Begrüßung sagte Werner Jannek, dass die FDP die Corona Pandemie sehr ernst nehme, aber man den Bürgerinnen und Bürgern trotzdem die größtmögliche Freiheit geben müsse. Viele Unternehmerinnen und Unternehmen hätten viel Geld investiert, um Kunden ein sicheres Angebot machen zu können. Das Agieren der Politik sei hier nicht differenziert, so der Marktheidenfelder.

Für einen Einblick in die tägliche Praxis sorgten die Schilderungen der beiden Gäste: Die Künstlerin und Kunstlehrerin Linda Schwarz hat derzeit keine Möglichkeit, ihre Bilder auszustellen, obwohl man hier leicht mit einer beschränkten Besucherzahl das Risiko minimieren könnte. Mit online-Projekten macht sie aber Interessierten auch weiterhin ein Angebot. Bei geförderten Projekten sei die Bürokratie aber unverhältnismäßig.

Die Fahrschule von Peter Heidingsfelder steht derzeit völlig still und alle Fahrlehrer seien in Kurzarbeit. Er sieht einen großen Nachteil der Region, da in Hessen und Baden Württemberg die Fahrschulen weiterhin arbeiten dürfen. So würden viele Fahrschüler aus den Landkreisen Miltenberg und Main Spessart einfach die Ausbildung in den nur wenigen Kilometern entfernten Nachbar-Bundesländern absolvieren. Mit einem Schmunzeln und großem Unverständnis wurde auch die Tatsache diskutiert, dass auch Motorrad-Fahrstunden verboten seien. „Hier folge ich mit genügend Sicherheitsabstand dem Fahrschüler“, so Heidingsfelder.

Werner Jannek und MdB Sandra Bubendorfer-Licht versprachen die gewonnen Erkenntnisse mit in ihre politische Arbeit aufzunehmen. Zum Abschluss berichtete Kandidat Jannek von der Aufstellungsversammlung zur Landesliste zur Bundestagswahl. Insgesamt sei es eine sehr ausgewogene Liste und er mit Platz 42 zufrieden, so Jannek abschließend. Organisator Uwe Probst zeigte sich über die Diskussion sehr erfreut und sagte, er befinde sich schon wieder in den Planungen für den nächsten Stammtisch.


Neueste Nachrichten


  • Uwe Probst
    Miltenberg, 11. Mai 21
    FDP Miltenberg diskutierte Bundestagswahlprogramm
    Kreisvorstand erörterte den Entstehungsprozess und Beteiligung Miltenberger Liberaler.
    (Miltenberg) Am kommenden Wochenende wird die FDP auf ihrem virtuellen Bundesparteitag ihr Bundestagswahlprogramm beschließen und ihren neuen Vorstand wählen. Parteitagsdelegierter Uwe Probst aus Sulzbach lud hierzu im Vorfeld den erweiterten Kreisvorstand zu einer Videokonferenz ein.
  • Uwe Probst/Markus Krebs
    Miltenberg, 9. Mai 21
    Wohnungsbaugesellschaft ist örtliches Thema
    Präsidium des FDP KV Miltenberg
    Das Präsidium des FDP Kreisverbands Miltenberg hat sich mit der SPD Forderung nach einer Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Miltenberg beschäftigt.
  • 5. Mai 21
    Neues aus der FDP Unterfranken
  • Uwe Probst/Markus Krebs
    Miltenberg, 2. Mai 21
    FDP: Größtmögliche Freiheit trotz Pandemie ermöglichen
    Stammtisch der FDP Miltenberg
    Der FDP Kreisverband Miltenberg traf sich am vergangenen Dienstag zum monatlichen Online Stammtisch. Gäste waren diesmal neben dem Direktkandidaten für den Bundestag, Werner Jannek und der Bundestagsabgeordneten Sandra Bubendorfer-Licht auch der Fahrschulbetreiber Torsten Heidingsfelder und die Künstlerin Linda Schwarz aus Triefenstein bei Marktheidenfeld.