Uwe Probst/Markus Krebs
Obernburg, 2. November 2022

Die FDP Miltenberg stellt Quartett auf

Mit Nicole M. Pfeffer geht die einzige Frau um das Direktmandat ins Rennen

Der FDP Kreisverband Miltenberg hat  am 13.10. zur Aufstellungsversammlung für die Land- und Bezirkstagswahl 2023 geladen. Die große Zahl der Anwesenden zeigte Geschlossenheit und großes Interesse, sich gemeinsam für den Wahlkampf im nächsten Jahr zu positionieren. Geleitet wurde der Abend vom Sulzbacher Marktgemeinderat Markus Krebs und Marcus Fritzschka sowie Uwe Probst als Schriftführer.

Die erste Wahl zur Direktkandidatin für die FDP Miltenberg ging mit einem einstimmigen Votum an Nicole M. Pfeffer, Mömlingerin und stellvertretende Kreisvorsitzende. Die Mitglieder wählten den Kreisvorsitzenden Frank Zimmermann für die Liste.
Als Direktkandidat für den Bezirk stimmten die Anwesenden für Bernhard Obier aus Bürgstadt und für die Bezirksliste den Vorsitzenden des OV Kleinwallstadt-Elsenfeld.
Jürgen Gerhard Ripp.

Mit Pfeffer hat die Kandidatenliste für das Direktmandat für München im Landkreis nun auch eine Frau. In ihrer Bewerbungsrede forderte sie unbürokratischere Rahmenbedingungen für innovative und nachhaltige Lösungen von Unternehmen, um die Krise gemeinsam zu bewältigen. Insbesondere dem Handwerk soll eine neue und wichtige Rolle zugesprochen werden. Die Bildung im Land müsse endlich die Zukunftsthemen im digitalen wie analogen Klassenzimmer begeistert vermitteln, den Nachwuchs stärken, Potenziale des Einzelnen fördern und Leistung wie Engagement gesellschaftsfähig machen. Doch alles geht nur, wenn über die Generationen hinweg gemeinsam und miteinander an einem lebenswerten Bayern gearbeitet wird. Zudem gab sie das Versprechen, einen engagierten, leidenschaftlichen und bürgernahen Wahlkampf zu führen.

In seiner Vorstellung hob der Direktkandidat für den Bezirk Bernhard Obier im Besonderen das soziale hervor. Der Bezirk müsse mit seinen Krankenhäusern weiterhin für gute Qualität stehen.

„Dieses Signal, das die einzige Frau für das Direktmandat aus der FDP kommt, zeigt die Entwicklung der Liberalen am Bayerischen Untermain“ so der Vorsitzende Frank Zimmermann. „Wir haben die letzten Monate dafür genutzt, die Weichen für einen starken TEAM-Wahlkampf 2023 zu stellen. Ich freue mich, dass wir mit Nicole M. Pfeffer, Bernhard Obier, Jürgen Gerhard. Ripp und mir ein Quartett aufgestellt haben, das bereit ist, die Position der 3. stärksten Kraft im Landkreis in Angriff zu nehmen. Zudem haben sich bereits zahlreiche Mitglieder gemeldet, die tatkräftige Unterstützung im Wahlkampf zugesagt haben.“

Nicht umsonst ist die FDP Miltenberg auf Platz 4 in der Neumitgliedergewinnung in der FDP Bayern. Ein Blick in die Runde der Anwesenden zeigte nicht nur Geschlossenheit und Begeisterung, sondern auch eine Vielfalt der Menschen.

Zu Delegierten für die Bezirksaufstellung wählten die Liberalen: Frank Zimmermann (Dorfprozelten); Nicole M Pfeffer (Mömlingen); Jürgen Gerhard Ripp (Kleinwallstadt); Bernhard Obier (Bürgstadt) Ersatz: Noah Kirchgeßner (Bürgstadt); Martin Schwarz (Mömlingen); Marco Schnadenberger (Eschau) und Jörg Reinmuth (Bürgstadt)


Neueste Nachrichten


  • 20. Jan. 23
    Neues aus der FDP Unterfranken
  • 16. Jan. 23
    LANDTAGSFRAKTION/Körber: Wohnen darf nicht zum Luxus werden
    Vielerorts sind die Eigenheimpreise rasant gestiegen und auch die Mieten kennen nahezu nur einen Weg: den nach oben. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Enorme Baupreissteigerungen, hohe Hypothekenzinsen, Rekordinflation, eklatant hohe Energiepreise sowie Lieferketten-Probleme lassen die Preise explodieren. Zudem hält der Neubau nicht Schritt mit der Nachfrage.
  • 16. Jan. 23
    Erfolgreiche Winterklausur der bayerischen Liberalen
    Die Spitze der Freien Demokraten im Freistaat hat ihre Winterklausur im oberbayerischen Kloster Seeon erfolgreich beendet. Im Mittelpunkt der Tagung standen Beratungen zu den Themen bezahlbares Wohnen, Innovationsförderung und Inflationsbekämpfung. Für den Landtagswahlkampf wurden wichtige strategische und organisatorische Weichen gestellt.
  • 10. Dez. 22
    Neues aus der FDP Unterfranken
    Dezember 2022